Hilfe
 

Vortragswerte

Auf dieser Seite können Sie die Vortragswerte der Mitarbeiter eingeben. Die Angaben sind Summenangaben: z.B: Anzahl Steuertage im Jahr, lohnsteuerpflichtiges Einkommen im Jahr u.s.w. Die Vortragswerte sind besonders wichtig beim Ersteinsatz des Systems Mitte des Jahres: ohne Steuer- und Sozialversicherungsvortragswerte können die Lohnsteuer von sonstigen Bezüge, und die SV-Beiträge von Einmalzahlungen nicht korrekt ermittelt werden. Sie müssen Vortragswerte in folgender Fällen eingeben:

Systemanfang zum 1. Januar: bei Systemanfang müssen Sie Vortragswerte für alle Mitarbeiter eingeben, die vor den Systemanfangsdatum eingetreten waren, und somit mit dem Altprogramm abgerechnet worden sind.

Beispiel: ein Mitarbeiter ist zum 1. Januar 2007 eingestellt. Das Programm wird zum 1. Januar 2014 eingesetzt. Vortragswerte müssen für diesen Mitarbeiter für den Zeitraum 01.01.2013 bis 31.12.2013 eingegeben werden. Geben Sie deshalb zuerst das Datum "01.01.2013" im Feld Startdatum und "31.12.2013" im Feld Enddatum ein. Dananch füllen Sie bitte die übrigen Felder der Vortragswertekarte ein.

Systemanfang nach dem 1. Januar: Vortragswerte sind für alle Mitarbeiter einzugeben, die im betreffenden Kalenderjahr vor dem Systemanfangsdatum eingetreten sind. Lohnsteuer und SV-Beiträge können ohne Steuer- und Sozialversicherungsvortragswerte von sonstigen Bezügen bzw. von Einmalzahlungen nicht korrekt ermittelt werden.

Sie können in jedem Feld die blaue Feldbezeichnung anklicken und es erscheint in einem separaten Fenster eine spezifische Feldhilfe. Die Hilfe gibt Ihnen z.B. Auskunft über die formalen Ansprüche an die Daten (Feldlänge, Zulässigkeit der Zeichen usw.) sowie darüber, wozu die eingegebenen Daten verwendet werden.

Sollte die Eingabe in die einzelnen Felder fehler- oder mangelhaft sein, erscheint beim Anklicken der Schaltfläche Speichern eine Fehlermitteilung in der oberen linken Ecke.

  • Eine rote Fehlermitteilung bedeutet, dass der Fehler berichtigt werden muss um die Daten (einschließlich der korrekt eingegebenen Daten) speichern zu können.
  • Eine orange Fehlermitteilung bedeutet, dass ein Fehler vorhanden ist, aber dass die korrekt eingegebenen Daten gespeichert werden können. Der Fehler muss jedoch spätestens vor der nächsten Lohnabrechnung berichtigt werden.
  • Ein blauer Hinweis erscheint, wenn eine Information für die Benutzbarkeit des Systems wichtig ist. Da kein eigentlicher Fehler vorhanden ist, können die Daten gespeichert und Lohnabrechnungen durchgeführt werden.

In der oberen rechten Ecke der Seite befindet sich ein Suchfeld für die Suche nach Mitarbeitern. Für die Suche steht Ihnen eine Reihe verschiedener Suchfilter zur Verfügung.

Im oberen Teil der Seite sehen Sie ebenfalls den Namen der aktiven Firma und den Namen des aktiven Mitarbeiters dieser Firma. Durch Anklicken der nach unten zeigenden Pfeile können Sie Ihre anderen Firmen, wenn solche angelegt sind, bzw. Mitarbeiter auswählen.

Die Schaltflächen im unteren Teil der Seite haben folgende Funktionen:

  • Sie können durch Anlicken auf die Vor- und Rückwärtssymbole <- und -> auf die vorige bzw. nächste Mitarbeiterkarte blättern.
  • Speichern: Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern, wenn Sie die eingegebenen Daten speichern möchten.
  • Korrektur: Klicken Sie auf die Schaltfläche Korrektur, wenn Sie bereits eingegebene Daten korrigieren möchten. Um die Schaltfläche anklicken zu können, muss für den betreffenden Mitarbeiter mindestens eine Lohnabrechnung durchgeführt worden sein.
  • Abbrechen: Klicken Sie auf die Schaltfläche Abbrechen, wenn Sie die Eingabe von Daten abbrechen möchten. Bereits gespeicherte Daten werden dabei nicht gelöscht.